Präsident Zeman hat die Novelle des Buchführungsgesetzes unterzeichnet

Novinky

Der Präsident Miloš Zeman hat am 25.8.2015 die Novelle des Buchführungsgesetzes unterzeichnet, die u.a. die Kategorien der Rechnungseinheiten nach ihrer Größe bestimmt. Bei ausgewählten Unternehmen regelt das Gesetz zur größeren Transparenz die Veröffentlichung der an Regierungen geleisteten Zahlungen. Hierüber hat sein Sprecher, Jiří Ovčáček, informiert.Das Gesetz wird künftig die Kategorie Mikro-Rechnungseinheit, kleine Rechnungseinheit, mittlere Rechnungseinheit und große Rechnungseinheit unterscheiden. Analog wird dies auch die Konsolidierungsgruppen betreffen, d.h. von einem Eigentümer beherrschte Unternehmensgruppen. Kleinen und Mikroeinheiten soll die Gesetzesänderung administrative Entlastungen bescheren.

Die Novelle definiert ebenfalls „Subjekte öffentlichen Interesses", die bislang im Wirtschaftsprüfergesetz bestimmt waren. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Banken, Versicherungsunternehmen sowie alle Firmen mit öffentlich gehandelten Wertpapieren.