Erlass der Geldbuße und Verzugszinsen für die nicht fristgerechte Abgabe

23. 3. 2021

Im Zusammenhang mit den Krisenmaßnahmen hat die Finanzministerin über den Erlass der Geldbuße und der damit verbundenen Verzugszinsen entschieden:

Für die nicht fristgerechte Abgabe der Körperschafts- und Einkommensteuererklärung für den Besteuerungszeitraum des Jahres 2020, wenn die Steuererklärung bis spätestens 3.5.2021, bzw. 1.6.2021 (bei elektronischer Abgabe der Steuererklärung) abgegeben wird.

Für die Abgabe der Mehrwertsteuererklärung für den Besteuerungszeitraum Februar 2021 und der damit verbundenen Kontrollmeldung, wenn die Steuererklärung und Kontrollmeldung bis spätestens 15.4.2021 abgegeben werden.

Die vorstehend erwähnten Erlasse werden bei Erfüllung der genannten Voraussetzungen AUTOMATISCH GELTEND GEMACHT, ohne dass individuelle Anträge zu stellen wären.

Nähere Informationen zu allen Maßnahmen finden Sie auf unseren Webseiten im Bereich Corona-Virus und Recht (https://www.schaffer-partner.cz/cs/koronavirus-pravo-0)

Benötigen Sie Hilfe?

Wir sind für Sie da und beraten Sie gerne anhand detaillierterer Informationen und Unterlagen. Kontaktieren Sie uns, um ein unverbindliches Beratungsgespräch zu vereinbaren.


Wir geben klare Antworten

In unserer Kommunikation mit Kunden verstecken wir uns nicht hinter langen Gesetzeszitaten, sondern geben eine klare und verständliche Antwort.

Wir denken mit dir

Wir lösen immer ein spezifisches Problem in Bezug auf die Gesamtbedürfnisse des Kunden und nehmen unsere Empfehlungen nicht aus dem Zusammenhang.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Wir liefern direkt an Ihre E-Mail

CAPTCHA
Anti - Robot Test
Ein Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
© Schaffer & Partner 2024 | Created by: drualas.cz
Move up