Novelle des Krankenversicherungsgesetzes

14. 10. 2021
Novelle des Krankenversicherungsgesetzes

Im August hat die Abgeordnetenkammer die Novelle des Krankenversicherungsgesetzes verabschiedet, die noch vom Präsidenten zu unterzeichnen ist. Die Novelle erleichtert vor allem den Weg zum langfristigen Betreuungsgeld und Betreuungsgeld für jene, die ihre Angehörigen pflegen, und regelt einen längeren und flexibleren Vaterschaftsurlaub.

Ziel der Novelle ist es, im Rahmen des langfristigen Betreuungsgeldes die Möglichkeiten der häuslichen Pflege auch in den sonstigen Fällen langfristiger Pflege zu erweitern. Langfristiges Betreuungsgeld kann unter der Voraussetzung beantragt werden, dass der Kranke mindestens vier Kalendertage (anstelle von bislang sieben) stationär behandelt wurde. Die Novelle erweitert auch den Kreis der Personen, die Anspruch auf Krankengeld haben. Künftig gilt dies auch für nicht im gemeinsamen Haushalt lebende Personen. Der Vaterschaftsurlaub wird von einer auf zwei Wochen verlängert und ebenso der Zeitraum, in dem diese Leistung in Anspruch genommen werden kann, wenn das Kind in den ersten 6 Wochen im Krankenhaus bleiben musste, konkret um den Zeitraum des Krankenhausaufenthalts.

Benötigen Sie Hilfe?

Wir sind für Sie da und beraten Sie gerne anhand detaillierterer Informationen und Unterlagen. Kontaktieren Sie uns, um ein unverbindliches Beratungsgespräch zu vereinbaren.


Wir geben klare Antworten

In unserer Kommunikation mit Kunden verstecken wir uns nicht hinter langen Gesetzeszitaten, sondern geben eine klare und verständliche Antwort.

Wir denken mit dir

Wir lösen immer ein spezifisches Problem in Bezug auf die Gesamtbedürfnisse des Kunden und nehmen unsere Empfehlungen nicht aus dem Zusammenhang.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Wir liefern direkt an Ihre E-Mail

CAPTCHA
Anti - Robot Test
Ein Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
© Schaffer & Partner 2024 | Created by: drualas.cz
Move up